Schlagzeuger mit Tennisellbogen

Beispiel zur Musikermedizin von Dr. Thomas Ehrmann (Facharzt für Orthopädie), aus München.

Ein professioneller Schlagzeuger Ende 20 aus Bayern klagt über Ellenbogenschmerzen links als Rechtshänder. 

Bei der klinischen Untersuchung zeigt sich ein typischer Druckschmerz über dem Epicondylus radialis humeri, dem Ellbogengelenk. Die klinischen Tests für eine Epicondylitis, eine Reizung der Sehnenansätze am Ellboegen, sind positiv. Dieses Beschwerdebild ist auch als "Tennisarm" bekannt, kann auch durch wiederkehrende Belastungen, wie sie bei Musikern häufig auftreten, ausgelöst werden. Wichtiger Kofaktor in der Krankheitsgeschichte sind kleine Fehlbewegungen der Bewegungsabläufe.

Musikerspezifische Untersuchung
Bei der Videoaufnahme von schnelleren Stickbewegungen zeigt sich, dass im schnelleren Bereich  vermehrt unphysiologisch über die Dorsalextension im Handgelenk bewegt wird - das heisst, das die Bewegunsmuster in der Streckbewegung des Handgelenkes nicht ausgeglichen sind.

Therapie
Bewusste Pendelübungen zur physiologischen Stickhaltung, Training unter Videokontrolle. Epicondylitisspange. 10 Sitzungen Körperakupunktur.

Verlauf
Deutliche Schmerzreduktion durch Epicondylitisspange und Akupunktur. Langsames Umgewöhnen der Stickhaltung und Stickbewegung über ein Jahr mit regelmäßigen Videokontrollen in länger werdenden Abständen.