Geiger mit Koordinationsschwierigkeiten

Geiger, Mitte 40, Primarius
Patientenbeispiel zur Musikermedizin von Prof. Dr. Albrecht Molsberger, Düsseldorf

Ein Geiger klagt über seit 15 Jahren bestehende Koordinationsschwierigkeiten des kleinen Fingers der linken Hand bei schnellen Läufen. Auftreten nach excessivem Üben. Seit einem Jahr zunehmend, daher zunehmende Unsicherheit als Primarius eines professionellen Quartetts. Zuerst Verdachtsdiagnose einer Neuromuskulären Dystonie. Es fehlen aber das Zittern und die typischen Klonie des Fingers. Druckschmerz über dem Sulcus Ulnaris. Neurologisch keine Auffälligkeiten im Sinne eines Sulcus Ulnaris Syndroms. MRI (Kernspin) mögliches geringes Ödem im Bereich des Sulcus.

Diagnose Chronisches Overusesyndrom Kleinfinder links.

25 Akupunkturen, die ersten 10 Sitzungen 2 mal / Woche, dann 1 mal / Woche, dann 5 Sitzungen jeweils alle 4 Wochen. Krankengymnastik, Übungen, Haltungsänderungen am Instrument. Darunter Besserung. Heute nach 2 Jahre Spielen problematischer Passagen wieder möglcih. Zustand so gebessert, dass keine Gefährudng des professionellen Geigenspiels gegeben ist.